Kathrin und Henrik feiern auf dem Weingut Fitz Ritter in Bad Dürkheim

Kathrin und Henrik feiern auf dem Weingut Fitz Ritter in Bad Dürkheim


Die heftige Hitze ist endlich fort. Der Septembermorgen ist sonnig und klar und die Nacht war kühl genug, damit sich Tau auf den Wiesen gebildet hat.

Henrik tigert bereits um 09:00 Uhr im Garten des Weinguts Fitz-Ritter umher, er ist „schon etwas aufgeregt“ wie er mir sagt. Gleich ist es soweit und er wird seine Kathrin das erste Mal als Braut sehen.

In dieser Minute betritt Kathrin das wunderschöne Anwesen und kommt langsam auf dem verschlungenen Weg auf Henrik zu. Dieser Moment, dieses erste Sehen, ist beiden sehr, sehr wichtig. Sie möchten sich Zeit lassen, um ganz für sich allein die ersten Augenblicke dieses Tages zu feiern, auf den sie so lange gewartet haben.

In den Weinbergen rund um das Flaggentürmchen oberhalb Bad Dürkheims ist es morgens um 10:00 Uhr noch still. Die Sonne hat an Kraft gewonnen und so beginnen wir das Porträtshooting bei warmen, angenehmen Temperaturen. Die Landschaft scheint mit den beiden um die Wette zu strahlen 😊 Ab und zu kommen Wanderer vorbei und beglückwünschen sie herzlich.

Kathrin und Henrik wünschen sich für ihren Hochzeitstag einen ausgedehnten Empfang. Und aus diesem Grund läuten die Kirchenglocken schon um 12.00 Uhr.

Die Gesellschaft versammelt sich langsam auf dem sonnenbeschienenen Dorfplatz und Henrik geht von Gast zu Gast und heißt sie willkommen. Menschen begrüßen und umarmen sich, lachen miteinander. Die Vorfreude ist förmlich zum Greifen.

Jetzt kommt Bewegung in die Menge. Die Schwester von Henrik und sein Trauzeuge beginnen damit, die Gesellschaft in die Kirche zu scheuchen – denn: Kathrin ist mit ihrem Vater im „Anmarsch“. Und die Gesellschaft soll sie ja nicht unbedingt schon vor der Trauung sehen…

Jetzt steht sie mit ihrem Vater in dem Kirchenportal, dass aus dem 12. Jahrhundert stammt. Das Licht fällt hinter den beiden ein und taucht für den kurzen Moment, bevor das Tor geschlossen wird, die beiden in ein überirdisches Licht.

Das Trompetensolo setzt ein und Kathrin und ihr Vater laufen langsam Richtung Altar, wo Henrik wartet. Ein wahrhaft zauberhafter Moment…

Getraut werden die beiden von einer evangelischen Pfarrerin und einer katholischen Gemeindereferentin. Die beiden machen das richtig gut, und da Kathrin die Gemeindereferentin aus früheren Tagen kennt, bekommt die gesamte Hochzeitszeremonie eine sehr persönliche Note.

Kathrin verdrückt hier und da ein paar Tränchen und auch Henrik wirkt sehr berührt.

Nach dem Ringwechseln fallen sich die beiden in die Arme und geben sich einen sehr langen Hochzeitskuss. Da applaudiert glatt die ganze Gesellschaft 😊

Auf dem Weingut Fitz-Ritter steht alles bereit, als die bestens aufgelegte Gästeschar eintrifft. Der Empfang findet in der Rebarena statt. Unter der warmen Septembersonne lässt es sich bei Häppchen und erstklassigem Sekt sehr gut aushalten.

Kathrin und Henrik kommen den langen Weg, der in die Rebarena führt, entlang. An beiden Seiten des Weges haben sich ihre Gäste aufgereiht und pusten glitzernde Seifenblasen in die Luft, so, als ob es kein Morgen gäbe. Das Gegenlicht tut sein Übriges, um diese Szene in etwas Märchenhaftes zu verwandeln.

Der Nachmittag wird begleitet von Aufführungen, Reden und einem „chemischen Experiment“ (durchgeführt von Kathrins Eltern), dass eindeutig beweist, dass die beiden hervorragend zusammenpassen 😊 Das Ergebnis des „Versuchs“ erweist sich als durchaus trinkbar und wird anschließend an alle Gäste verteilt.

In diesen entspannten, fröhlichen Stunden entstehen viele Familien- und Gästefotos, denn keiner will es sich entgehen lassen, als Erinnerung an diesen wundervollen Tag ein Foto von sich mit nach Hause zu nehmen.

#3Quartal2018 #WeingutFitzRitter #BadDürkheim #Andrea #Herbst #Hochzeit

0 Ansichten