Nicole und Steffen feiern im Honigsäckel Bad Dürkheim-Ungstein

Laut brummend fliegt eine Hummel direkt vor meiner Nase vorbei. Träge lässt sie sich auf einer Blüte nieder. Auch ihr ist wahrscheinlich ziemlich warm. Das Thermometer zeigt 31 C° - und das bereits morgens um 10 Uhr! Der Tag verspricht, einer der wärmsten des Jahres zu werden.

Ich stehe, mit Nicoles Brautkleid auf dem Arm, in dem weitläufigen Garten ihrer Trauzeugin und suche einen passenden Platz, um es zu fotografieren. Hier, an dem Rankbogen, finde ich den perfekten Ort. Das Licht ist grandios und die hohen Wildstauden im Hintergrund bilden eine märchenhafte Kulisse, um das Kleid gebührend in Szene zu setzen.

Zurück im Haus finde ich Nicole in fröhlicher Runde mit ihrer Trauzeugin und ihrer Friseurin. Sie ist inzwischen fast fertig gestylt, und gut gelaunt stoßen die drei auf den lang herbeigesehnten Hochzeitstag an.

Das Brautkleid hängt bereit. Der Schmuck ist gerichtet. Und die Schuhe sind noch sorgsam in Seidenpapier verpackt. Nicole nimmt das Kleid vom Bügel und steigt vorsichtig hinein. Ihre Trauzeugin macht sich daran, das Kleid kunstvoll zu schnüren. Schritt für Schritt wird aus Nicole eine wunderschöne Braut, die etwas an den Stil der 50er Jahre erinnert. Auch ihre Trauzeugin und zwei Freundinnen haben aufeinander abgestimmte Kleider und Accessoires im 50er-Look gewählt.

Nicole kommt mit ihrer Trauzeugin in den Garten. Sie wünschen sich ein paar fröhliche Porträts von sich - jetzt, da noch etwas Zeit ist, bevor es richtig losgeht – und die bekommen sie .

Aaaaah, hier ist es richtig angenehm. Auf die umliegenden Weinberge brennt die Sonne erbarmungslos. Aber hier, an diesem außergewöhnlichen Ort an der alten Kirche, ist es wunderbar schattig. Der richtige Platz zum shooten bei solch wahnsinnig heißen Temperaturen.

Nicole und Steffen werden begleitet von ihren besten Freunden, mit denen sie sich ebenfalls ein paar Fotos in dieser einzigartigen Umgebung wünschen. Dafür möchten sie sich auch Zeit nehmen, da sie wissen, dass sich eine solche Gelegenheit heute so schnell nicht mehr ergeben wird.

Da alle viel Spaß an der Sache haben, vergeht die Zeit wie im Flug. Auch die Temperaturen sind fast vergessen 😊. Es ist Zeit zur Hochzeitlocation zu fahren, wo Nicoles und Steffens Freie Trauung stattfinden soll.

Im schattigen Innenhof der Location „Honigsäckel“ in Bad Dürkheim ist alles für die Zeremonie gerichtet. Die Stühle für 70 Leute sind gestellt und geschmückt, eine ausreichende Anzahl an Papiertaschentücher sind ausgelegt und die Seifenblasen für später liegen an strategischen Stellen.

Neben den geladenen Gästen finden sich auch viele Kollegen ein, die sich mit Nicole und Steffen freuen und dabei sein wollen, wenn die beiden sich gleich das Ja-Wort geben.

Es ist ganz still. Die Gäste haben Platz genommen. Steffen hat den Blick auf das Eingangstor gerichtet. Die Musik setzt ein und Nicole kommt am Arm ihres Schwagers langsam auf ihn zu. Steffen formt mit beiden Händen ein Herz - so wie er es immer macht, wenn er sie von Weitem sieht. Die letzten Meter durch die Stuhlreihen hindurch, vorbei an ihren gebannt schauenden Gästen, legen die beiden dann gemeinsam zurück.

Ihre Traurednerin Verena Kiy spannt den Bogen, von ihrem ersten Sehen bis zu dem heutigen Tag, mit viel Wortwitz und geht auf die ganz besonderen Momente im gemeinsamen Leben der beiden ein. An so einigen Stellen der Rede bleibt kaum ein Auge trocken.

Nicole und Steffen erheben sich von ihren Stühlen – und auch ihre beiden Trauzeugen stehen auf. Sie drehen sich einander zu und nach einem tiefen Atemzug geben sie sich, mit fester Stimme, das Trauversprechen. Verstohlen wischen sie sich immer wieder ein paar Tränchen aus den Augenwinkeln – und vielen ihrer Gäste geht es ebenso….

Der Ringwechsel bildet den Abschluss der sehr persönlichen Zeremonie. Gemeinsam drehen sich Nicole und Steffen zu ihrer Gesellschaft um und gehen Hand in Hand durch ihre Gästeschar, um sich beglückwünschen zu lassen.

Ganz beseelt von ihrer wunderschönen Trauung lassen sich die beiden küssen und umarmen und strahlen um die Wette. Jetzt haben sie sich ihr prickelndes Glas Sekt wirklich verdient 😊

Der Empfang fliegt im Nu dahin und langsam wird es Zeit, in den Festsaal umzuziehen. Die Stühle sind mit weißen Hussen überzogen und mit großen apricotfarbenen Schleifen geschmückt. Die Farbe wiederholt sich im Blumenschmuck und den Servietten auf den großen, runden Tischen. Außerdem haben sich Nicole und Steffen eine besonders pfälzische Tischdeko einfallen lassen: Kärtchenhalter aus Weinkorken und Mini-Dubbegläsern!

Auf geht´s! Nach dem gelungenen Essen werden die Gäste von Freunden des Brautpaares mit einem Spiel wieder richtig auf Trab gebracht.

Das Licht wird gedimmt. Musik erklingt und künstlicher Bodennebel breitet sich auf der Tanzfläche aus. Ein Spot richtet sich auf die beiden. Steffen nimmt Nicole an der Hand und gemeinsam eröffnen sie in dieser lauen Sommernacht mit einem langsamen Walzer den Tanz.

Location: Honigsäckel

Hochzeitsredner: Verena Kiy

Deko: - Celebrating Moments Deko.Style & more

- Hussen & Co

- Betonwerke by Esther Grauert (keine Homepage)

Blumendeko: Blumenhaus Bohnenberger

Musik: JDM Sounds DJ Jey Lawrence

Hochzeitstorte: Konditorei Schmerker

Frisur und Brautmakeup: - Carmela Bracco by Haarstudio Bracco

- Medical Cosmetics Ulrike Schaaf-Deege kosmetische Vorbereitung ;-))

Brautkleid und Accessoires: Brautmoden Papillon

Bräutigamanzug: 123 Braut und Bräutigam




















































































130 Ansichten