Laura und Ben feiern Hochzeit auf dem Gutshof Ladenburg

Laura und Ben feiern Hochzeit auf dem Gutshof Ladenburg

06.03.2018

Am gleichen Tag im Oktober begleiten Andrea und ich jeweils ein deutsch-amerikanisches (Traum)-Paar. Genau wie bei Andreas Paar warten Laura und Ben ebenfalls mit einer außergewöhnlichen Kennenlerngeschichte auf. Getroffen haben sich die beiden vor einigen Jahren in Südamerika (!). Und wie das Schicksal es will, wurde Ben bald darauf nach Deutschland versetzt. 

 

Heute gilt es, der Geschichte von Laura und Ben das Krönchen aufzusetzen :-)

 

Beim Getting Ready morgens ist schon richtig was los: Laura, fünf Brautjungfern, 2 Stylistinnen, ein Fotograf. Später kommen noch Lauras Eltern dazu. In dem eigentlich großen Hotelzimmer wird es eng. Die Stimmung ist aber richtig fröhlich und ausgelassen, da macht es niemandem etwas aus, etwas zu kuscheln. Die Brautjungfern werden alle das gleiche Kleid in einem warmen Rotton tragen. Ich freue mich jetzt schon auf die Gruppenbilder später am Tag.

 

Es geht es los. Die Trauung findet im Ottheinrichsbau des Heidelberger Schlosses statt. Laura trifft mit ihrem Vater dort ein. Im Eingangsbereich stehen schon die sieben Groomsmen Spalier, fünf davon in Uniform, alle mit einem Degen. Auf der anderen Seite des Spaliers haben sich die Brautjungfern zur Begrüßung aufgestellt. 

 

Ab jetzt übernimmt die amerikanische Hochzeits-Chorographie die Regie. Bridemaids und Groomsmen betreten paarweise den Saal, gefolgt von Laura und ihrem Vater. Am Altar wartet bereits Ben sehnsüchtig auf seine Braut. Die Zeremonie ist zweisprachig, ein Übersetzter ist zur Stelle. 

 

Die Trauung hält ein amerikanischer Militärpfarrer. Zunächst fragt er, wer die junge Frau in die Ehe entlässt. Auch diese Frage gehört zum festen, amerikanischen Ritual. Ebenso gehört dazu, dass Brautpaar, Groomsmen und Bridemaids die ganze Zeit über stehen.

 

Im Regelfall dauern amerikanische Zeremonien ca. 20-30 Minuten. Durch die Zweisprachigkeit braucht nun alles etwas länger und die Jungs und Mädels stehen fast eine Stunde. Für die Fotos ist das der Knüller, aber ich kann mir denken, dass der einen oder anderen Brautjungfer später ziemlich die Füße geschmerzt haben ...

 

Während der Trauung hat es draußen wie aus Kübeln geschüttet. Petrus hat an diesem Tag jedoch ein Einsehen und vertreibt die Regenwolken, sobald das frischgebackene Ehepaar aus dem Schloss heraustritt. Das Shooting vor der altehrwürdigen Kulisse des Heidelberger Schlosses können die beiden trockenen Fußes genießen. Durch den Regen ist die Luft klar und die Farben kommen so richtig toll raus. 

 

Gefeiert wird im Anschluss auf dem Guthof in Ladenburg. Das Wetter hält weiter durch und der Empfang und die Gratulationen können in dem wunderschönen Innenhof stattfinden.

 

Bevor es in den Festsaal geht, bietet sich noch die Gelegenheit, in dem dramatischen Licht der Abendsonne ein paar stimmungsvolle Porträts zu machen. 

 

Zurück im Festsaal halten die Brauteltern jeweils sehr emotionale Reden. Ich sehe so einige Tränchen fließen ;-) 

 

Nach dem Anschnitt der Hochzeitstorte und dem Eröffnungstanz gibt es dann kein Halten mehr. Die Tanzfläche war augenblicklich voll. Und das ändert sich auch nicht, bis ich die beiden gegen Mitternacht verlasse...

 

Location: Gutshof Ladenburg

Caterer: Der fliegende Holländer

Haare und Makeup: SB-Makeup (Stephanie Beyer)

Floristik: Baumschule Huben  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Please reload

Follow Us
Please reload

Suche nach Tags/Stichworten
Please reload

Archiv
<