Stephanie und Jens feiern Hochzeit im Weingut Mussler in Bissersheim

Stephanie und Jens feiern Hochzeit im Weingut Mussler in Bissersheim

04.02.2019

Es ist so still an diesem Morgen. Die Hitze hat sich bereits über die Landschaft gelegt. Ich stehe auf dem Weg, der entlang eines Bachs Bissersheim und Großkarlbach verbindet und sehe von Weitem ein Hochzeitspaar mit einer weißen Vespa. Genau an dieser Stelle sollen zum Abend hin die Porträts von Stephanie und Jens entstehen. Ein schöner Ort! :-)

 

Stephanie und Jens ist wichtig, dass die Trauung wie auch die Feier an einem Ort stattfindet. Einfach deshalb, weil keine Fahrzeiten anfallen und somit mehr Zeit zum Feiern bleibt.

 

Und so fällt ihre Wahl auf die schmucke evangelische Kirche in Bissersheim, ein Kleinod aus dem 18. Jahrhundert, wie geschaffen für Hochzeiten :-) 

 

Jens trifft gut und gerne eine Stunde vor der Trauung an der Kirche ein. Aber er ist nicht allein. Schon viele andere Gäste sind auch schon früh da. Jeder möchte ja pünktlich sein und um Himmels Willen nicht zu spät kommen....

 

Jens ist entspannt und freut sich riesig auf den Tag. Gut gelaunt begrüßt er seine Gäste und kann es eigentlich nicht mehr abwarten, dass es losgeht. Endlich die Nachricht: Stephanie ist gleich da! Das ist das Stichwort für die Trauzeugen: Nun wird es Zeit, die Gäste mitsamt Jens in die Kirche zu bitten. Immerhin soll Stephanie nicht schon vorher erblickt werden :-)

 

Nun folgt der Moment, den sich Brautpaare (vor allem die Mädels) schon seid Kindertagen vorstellen. Stephanie steht im Gegenlicht mit ihrem Vater im Eingangsportal und wartet, bis die Musik schon einige Takte lang gespielt hat. Erst dann setzt sie den Fuß ins Innere der Kirche, den Blick fest auf ihren Bräutigam geheftet. Wie wird er reagieren? Was wird er sagen? 

 

Jens ist gerührt, hingerissen und macht ihr somit ein sehr großes Geschenk. Meiner Meinung nach ist es das Schönste, was ein Mann seiner Frau zum Hochzeitstag schenken kann: Seine Gefühle zeigen, eben nicht "cool" sein....

 

Die beiden haben "ihre" Pfarrerin aus ihrer Gemeinde mitgebracht. Sie kennen einander gut, die Pfarrerin weiß um die Geschichte von Stephanie und Jens und verbindet diese auch mit ihrer Ansprache. Musikalisch begleitet wird die Zeremonie von einer Sängerin, begleitet von einem Gitarristen. Es sind Lieder mit deutschen Texte, und auch hier zeigt es sich wieder einmal, dass Songs, deren Inhalte sich voll erschließen, mitten ins Herz treffen. Ein Blick auf die beiden und ihre Gesellschaft bestätigt dies :-) Es werden einige Taschentücher gezückt...

 

Nach den Gratulationen vor dem Kirchenportal geht es die wenigen Meter hinüber zum Weingut Mussler. In dem weitläufigen Garten ist schon alles gerichtet und wartet auf die Gesellschaft. Zwischen Pinien und Zypressen sind die Tische mediterran für Kaffee und Kuchen gedeckt. Kleine Olivenbäume zieren die Tische, gestärkte weiße Servierten sorgen für den festlichen Touch.

 

So langsam treffen die Gäste ein, Jens und Stephanie machen sich daran, alle gebührend zu begrüßen, bevor sie ihre Hochzeitstorte anschneiden. Auch diese präsentiert sich im mediterranen Gewand und ist mit Olivenblättern gekrönt.  

 

Sobald sich Jens und Stephanie sicher sind, dass all ihre Gäste versorgt sind und sich wie in der Toskana fühlen geht es auf zum Fotoshooting. Die Fassade einer alten Mühle und der eingangs beschriebene Weg bilden die perfekte Kulisse. Das Motto der Hochzeit ist "mediterran" und diese beiden Location passen wunderbar dazu. 

 

Die Sonne steht schon etwas tiefer und zaubert einen warmen Schein. Und wenn man die Augen schließt und mal genau "hinriecht" - da ist der Duft des Südens, mit seinen Pinienbäumen und dem trockenen Gras. Mit einem Wort: Die Atmosphäre ist perfekt für entspannte Porträts im Abendlicht. Auch Stephanie und Jens sind entspannt und nehmen sich Zeit für ihre Fotos. Sie wissen ja - ihre Gäste fühlen sich beim Weingut Mussler wie im Urlaub, ihnen fehlt an nichts.

 

Zurück beim Weingut ist es nun an der Zeit für die Familienbilder, bevor es hinein in den liebevoll dekorierten Festsaal geht. Auch in der hinreißenden Gestaltung der Tische spiegelt sich das mediterrane Thema wieder. Hier passt einfach alles!

 

So langsam senkt sich die Dunkelheit über das Weingut. Die Nacht ist mild und das Brautpaar zieht es mit seinen Gäste auf die Terrasse.  

 

Plötzlich die Überraschung: Stephanie hat ihr Brautkleid gegen ein kurzes Kleid getauscht: Das Licht wird gedimmt und es erklingen die ersten Takte von "Time of  my life" aus dem Film "Dirty Dancing". Und ja, die beiden wagen die wohl berühmteste Tanzfigur der Filmgeschichte. Ihre Gesellschaft tobt vor Begeisterung!! Und das ist der Auftakt für eine lange Nacht.....

 

Location: Weingut Mussler

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Please reload

Follow Us
Please reload

Suche nach Tags/Stichworten
Please reload

Archiv