Sina und Christoph feiern Hochzeit in Hofgut Hahn Feierwerk Herbert in Hochborn

Sina und Christoph feiern Hochzeit in Hofgut Hahn Feierwerk Herbert in Hochborn


Ist es hier so schön! Grüne Weinberge und goldgelbe Getreidefelder, wohin das Auge blickt. Es ist richtig heiß und es riecht nach Sommer.

Es ist Mittag, als ich in Bechtolsheim ankomme, wo ein einer Stunde die Trauung von Sina und Christoph stattfinden soll. Die prächtige, spätgotische Kirche , die sich die beiden für ihre kirchliche Hochzeit ausgesucht haben, steht auf einem kleinen Hügel, umgeben von Schatten spendenden Platanen. Einfach perfekt für eine Hochzeit!

Die Hitze verstärkt den Duft der Rosen, die im Garten des Pfarrhauses neben der Kirche blühen. So langsam trudeln auch die ersten Gäste ein. Sie stehen plaudernd unter den Bäumen, begrüßen einander und die Vorfreude auf das große Fest ist mit Händen greifbar.

Die Spannung steigt! Bald trifft auch Christoph ein. Gut gelaunt begrüßt er seine Gäste, die von allen Seiten auf ihn einstürmen.

Im Inneren der Kirche ist es erstaunlich kühl, trotz der großen Spitzbogenfenster und der Hitze, die jetzt schon seit Wochen über Deutschland liegt. Das beeindruckende Kirchenschiff und der riesige Chorraum mit den kunstvoll bearbeiteten Figuren zeugen davon, dass Bechtolsheim schon im 15. Jahrhundert eine sehr wohlhabende Gemeinde war.

Christoph geht mit seinem Trauzeugen vor dem Altar schon mal in Stellung. Inzwischen ist auch der Pfarrer eingetroffen. Sina und Christoph haben ihn auf einer anderen Hochzeit im letzten Jahr kennengelernt und beschlossen, dass auch er sie trauen soll, wenn es bei ihnen einmal soweit ist.

Nun ist es soweit :-)

Sina steht mit ihrem Vater im Kirchenportal in den Startlöchern. Schwer zu sagen, wer von den beiden aufgeregter ist. Den Beiden voran gehen zwei kleine Mädchen, in den Händen ein Schild haltend, das Christoph seine Braut ankündigt.

Langsam kommen Sina und ihr Vater das lange Kirchenschiff entlang. Da es gut 30 Meter misst, hat Christoph ausreichend Gelegenheit, Sina in voller Schönheit als Braut zu betrachten. Sichtlich gerührt nimmt er sie von ihrem Vater in Empfang.

Es ist eine sehr persönliche, fröhliche Trauung, in der viel gelacht wird. Die Beiden strahlen wahlweise einander an oder verdrücken auch mal das eine oder andere Freudentränchen.

Ihr Pfarrer Daniel hält eine sehr bewegende Ansprache, die mit einem starken Appell, und zwar nicht nur an Sina und Christoph, endet: Seid füreinander da, kümmert Euch um Euren Nächsten, seid bereit, Verantwortung in der Welt zu übernehmen. Nur so können wir alle etwas zum Guten verändern!

Sina und Christoph erheben sich mit ihren Gästen für das Trauversprechen. Als "Ringträger" haben sie den kleinen Oscar auserkoren. Der geht auch stramm nach vorne - und bringt den beiden erstmal sein Bilderbuch :-)

Also - nochmals zurück zur Mama, die ihm das Kästchen mit den Ringen in die Hand drückt. Vorne am Altar angekommen, übergibt er Christoph voll kindlichem Ernst das kleine Päckchen. Einfach nur zum Knuddeln, der Kleine!

Der Gottesdienst ist zu Ende, die Gesellschaft strömt nach draußen. Sina und Christoph haben nun noch ein paar Momente für sich, um dem wundervollen Gesang von Christina zu lauschen.

Ihre rund einhundert Gäste haben sich draußen zum Spalier aufgestellt und pusten Seifenblasen, als ob es um ihr Leben ging :-) Übers ganze Gesicht strahlend schlendern Sina und Christoph durch die Reihe. Das Gegenlicht lässt die Seifenblasen wie Diamanten funkeln und die beiden sind einfach nur glücklich!

Die riesigen Platanen im Kirchhof halten die Hitze des frühen Nachmittags ab und Sina und Christoph genießen mit ihren Gästen ihren Sektempfang. Flankiert von der mächtigen Kirche, einem trutzigen Kirchturm, der eher wie ein Burgfried aussieht, hat die Atmosphäre dieser Stunde etwas aus der Zeit Gefallenes.

Der Empfang geht langsam zu Ende, die Gäste verlassen Zug um Zug den Kirchhof und Sina und Christoph bleiben allein mit mir zurück. Jetzt ist es Zeit für das Fotoshooting. Und nachdem Bechtolsheim so viele wundervolle Locations für ein Brautpaar-Shooting bietet, bleiben wir auch gleich dort.

Wir gehen durch malerische Gassen, vorbei an herausgeputzten Fachwerkhäusern mit bunt gestrichenen Fensterläden und überbordenden Blumenkästen.

Auch der Kirchhof mit seinem Kopfsteinpflaster ist perfekt zum Shooten. Die Beiden haben als Modells inzwischen richtig viel Übung, nachdem sie schon zum Verlobungsshooting und bei ihrer standesamtlichen Trauung im Mai vor der Kamera standen :-)

Beim Hofgut Hahn treffen die beiden als letzte ein. Ihre Gäste haben es sich schon im schattigen, weitläufigen Park des Hofguts gemütlich gemacht.

Sina und Christoph haben sich für ihre Hochzeit eine entspannte Gartenparty gewünscht. Alle sitzen auf bequemen Loungemöbeln oder auf Picknickdecken und die genießen die Wärme und ihre Drinks.

Alle ist genau so, wie es die beiden vorgestellt haben. Das monatelange intensive Planen hat sich ausgezahlt.

Der Abend kommt und so langsam verlagert sich die Gesellschaft in die ehemalige Scheune des Hofguts, die vom Brautpaar und ihren vielen fleißigen Helfern liebevoll geschmückt worden ist.

Der Abend ist sehr warm und so verteilen sich die Gäste nach dem Essen gleichmäßig im Garten und im Festsaal, bis es sie alle zur fulminanten Rede des Trauzeugen, des Tortenanschnitts und last but not least zum Eröffnungstanz nach drinnen zieht.

Der Hochzeitstag von Sina und Christoph endet morgens um fünf im Garten ihres Hotels.

Sinas Ziel ist erreicht: Sie hatte sich vorgenommen, an ihrem Hochzeitstag erst ins Bett zu gehen, wenn es bereits hell geworden ist.....die Sonne ist längst aufgegangen und verspricht einen weiteren, heißen Sommertag.

Location: Feierwerk Herbert

Sängerin: Christina

#3Quartal2018 #Andrea #Hochzeit #FeierwerkHerbert

663 Ansichten